Zerbst (sza) l Die Abteilung Fußball des PSV Anhalt Zerbst veranstaltet im neuen Jahr gleich zwei gut besetzte Hallenfußball-Turniere.

Los geht es am Sonntag, 8. Februar. Ab 9 Uhr kämpfen in der Sporthalle "Zur Jannowitzbrücke" in Zerbst sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden um die Pokale. Gespielt wird einmal zwölf Minuten.

Dabei sein werden der PSV Anhalt Zerbst mit zwei Mannschaften, die Alten Herren des PSV, die SG Grün-Weiß DessauII, die FSG Vorfläming III und die FSG Steutz/Leps II.

Die ersten drei Teams erhalten je einen Pokal.

Traditionelles Turnier

Das zweite Turnier startet dann am Sonntag, 22. Februar, ab 9 Uhr an gleicher Stelle. Bei diesem traditionellen Hallenturnier nehmen acht Mannschaften teil, darunter der Veranstalter mit zwei Teams, die Oldies des PSV Anhalt Zerbst, die Alten Herren des 1. FC Magdeburg, die Kleinfeld-Mannschaft des 1. FC Magdeburg, der VfL Gehrden II, die FSG Steutz/Leps II und die FSG VorflämingIII.

Auch hier spielen die Teams einmal zwölf Minuten. Als Schiedsrichter fungieren Ralf Kilz und Mario Ganzer vom TSV Rot-Weiß Zerbst.

Auf die ersten drei Mannschaften warten bei der Siegerehrung Pokale.

Zuschauer sind gern gesehene Gäste. Es wird ein kleiner Obolus als Eintritt erhoben.

Die Verpflegung ist in der Halle abgesichert.