Bernburg (sza) l Die Landesliga-Kegeldamen des SKV Rot-Weiß Zerbst starteten erfolgreich in die Rückrunde. Sie besiegten am Sonntag den Tabellenführer Eintracht Bernburg auf dessen Bahnen mit 5:3 Mannschaftspunkten und 2791:2747 Kegeln.

Nach den ersten beiden Duellen stand es 1:1-Remis. Christel Klang unterlag Marlies Franke nach 1:3 Sätzen und 429:460 Kegeln. Silke Sinke besiegte Daniela Bahn mit 3:1 und 464:417 Kegeln und sorgte so für den ersten Mannschaftspunkt.

Auch das zweite Duell endete remis. Die starke Petra Leps ließ Carola Böttger keine Chance und besiegte sie mit 4:0 und 490:416 Kegeln. Ihre Partnerin Mandy Scherz enttäuschte nicht, musste sich dennoch Sina Rieger mit 1:3 (463:496) geschlagen geben.

Ebenso eng verlief das letzte Duell, das wiederum unentschieden ausging. Barbara Grohnert spielte sehr gut, musste sich jedoch der Tagesbesten Jana Hampe mit 0:4 Sätzen und 485:519 Kegeln geschlagen geben. Dafür hatte Karin Leps ihre Gegnerin Simone Burzlaff mit 3:1 Sätzen und 460:439 Kegeln im Griff und sorgte für den Mannschaftspunkt.

Am Ende jubelten die Zerbs- terinnen, denn sie gewannen aufgrund der 44 mehr erspielten Kegel mit 5:3. "Glücklich und stolz bin ich auf meine Mannschaft", freute sich Teamleiterin Rita Leps.

"Wir haben gleich das erste Spiel im neuen Jahr gewonnen und dem Tabellenführer zwei Punkte abgenommen. Das ist wunderbar. Es war ein spannender und fairer Wettkampf", fügte sie an.

Am Sonntag wird der Schönebecker SV 1861 II auf der Zerbs- ter Kegelbahn zu Gast sein. "Wir werden alles daran setzen, um ebenso erfolgreich zu sein", sagte die "Chefin".

Ansetzungen 9. Spieltag, 18. Januar, 9 Uhr

SKV Rot-Weiß Zerbst - Schönebecker SV II DSV 97 II - Eintracht Bernburg9. Februar Turb. Zschornewitz - Halberstädter KSV Harmonie TuS Leitzkau - SV Edderitz