Anhalt-Bitterfeld (abe) l Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) hat mit Beginn des Jahres 2015 wesentliche Änderungen in der Ausbildung zum C-Lizenz-Trainer vorgenommen.

Wie Michael Rehschuh, Vizepräsident Qualifizierung im FSA, informierte, gehören die Kreisfachverbände (KFV) Anhalt, Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg zum Lehrbereich Ost. In den jeweiligen Lehrbereichen - zu denen noch Nord, Süd, Mitte und West gehören - arbeiten die Kreislehrwarte gemeinsam an der Planung, Organisation und Umsetzung aller Aus- und Fortbildungsmaßnahmen entsprechend den Bildungsstandards des FSA.

Rehschuh unterstrich, dass pro Kalenderjahr in jedem der fünf Ausbildungsbereiche nur noch ein Lehrgang genehmigt wird. Wo dieser stattfinde, lege der Kreislehrwart fest. Der FSA hat vorgesorgt, damit die Anmeldung zu den Lehrgängen zentral über seine Homepage erfolgen kann.

Dem Vizepräsidenten zufolge muss jeder Lehrgang innerhalb eines Kalenderjahres abgeschlossen sein. Die Kreislehrwarte stimmen in ihrem Bereich die Zuständigkeiten ab und einigen sich auf jeweils einen Lehrgangsleiter.

Im Lehrgangsplaner 2015 findet man einen Überblick über die einzelnen Lehrgänge. Im Übrigen erlaubt die FSA-Seite auch die Anmeldung zu anderen Trainerfortbildungsveranstaltungen (Kurzschulungen in den Vereinen, Fortbildungen der KFV und des FSA).

Nach der erfolgreichen Realisierung eines Pilotprojektes zwischen der Vereinigten Volksbank Harz und dem KFV Harz im Jahr 2014 macht es seit dem 1. Januar 2015 außerdem ein Sponsorenpool möglich, jeweils 20 Nachwuchstrainer pro Ausbildungsbereich finanziell zu unterstützen.

Einzigartiges Projekt

"Mit diesem einzigartigen Projekt sollen angehende oder bereits tätige Nachwuchstrainer gefördert werden", betonte Rehschuh. Dabei könne ein Verein auch mehrere Bewerbungen abgeben. Allerdings gebe es keine Garantie, dass allen Bewerbern die geförderte Ausbildung ermöglicht wird.

Sollten sich mehr als 20 Teilnehmer aus den Vereinen in den Bereichen melden, ist ein Los-Entscheid erforderlich. Unabhängig vom Losglück und der damit verbundenen Förderung kann aber die Trainerausbildung über den Kreisfachverband absolviert werden. Nur muss sie in dem Fall selbst finanziert werden.

Die Bekanntgabe der Lehrgangsteilnehmer erfolgt eine Woche vor Beginn des Lehrgangs. Bewerbungen sind unter anderem mit Angabe von Namen, Kontaktdaten und Verein über den Button "Qualifizierung" auf der Homepage des FSA zu richten. Für Rückfragen stehen der Bereich Qualifizierung im FSA und die Kreislehrwarte der einzelnen Fußballkreise zur Verfügung.

Der Trainerlehrgang zum Erwerb der C-Lizenz umfasst 120 Lehreinheiten (LE). Diese unterteilen sich in Basiswissen (30 LE), Profil Kindertrainer (40 LE), Profil Jugendtrainer (40 LE) und Prüfungen (10 LE). Die Förderung beläuft sich auf 240 Euro, also zwei Euro je Lern- einheit.

Der Trainerlehrgang in den Verbänden Anhalt, Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg für 2015 ist unter dem Link "Qualifizierung" registriert. Er hat die Zentralnummer "15-Z-01669" und findet vom 20. Februar bis 10. Mai im Paul-Greifzu-Stadion in Dessau-Roßlau statt. Anmeldeschluss ist der 6. Februar.

Weitere Informationen unter: www.fsaonline.de