"Mit Spaß zur Leistung" heißt das Motto der Tischtennis-Schule TETAKO aus Leipzig. Die SG ESKA Zerbst hatte die Schule eingeladen, um ihren Tischtennis-Spielern einen ganz besonderen Trainingstag zu bieten.

Zerbst l "Linda Renner ist seit 2014 Landestrainerin in Sachsen-Anhalt", erzählte der Vizepräsident der SG ESKA, Berndt Ludewig. "Die Bundesligaspielerin ist auch Trainerin an der Tischtennisschule TETAKO in Leipzig. Eine Tischtennisschule, nicht weit entfernt, das machte uns neugierig", ergänzte Ludewig, der selbst an einem Trainingslager in Leipzig teilgenommen hatte und begeistert war.

Da der Zerbster viele neue Anregungen fu¨r das Vereinstraining aus Leipzig mitnehmen konnte, bestand seitens seiner Mitstreiter großes Interesse, an einem Training der TETAKO teilzunehmen.

In der Turnhalle der Ganztagsschule Ciervisti an der Fuhrstraße nahmen am vergangenen Samstag 23 Spieler der SG ESKA von sieben bis 73 Jahren an einem Trainingstag teil. In zwei Trainingseinheiten, von 10 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr bis 16.30 Uhr, wurden die Teilnehmer gefordert und mussten teils bis an ihre Grenzen gehen.

Die B-Lizenz-Trainerin Marija Antonijevic Mikic, selbst ehemalige Nationaltrainerin Serbiens der Mädchen und der Frauen sowie Christopher Klatt vom Trainerteam der TETAKO schulten Technik, Taktik und Kondition.

"Wir sind ein Trainerteam mit einer bestimmten Philosophie", so Klatt. "Vor allem schulen wir ein wettkampfrelevantes Training und legen besonderen Wert auf das Aufschlagtraining. Dabei soll der Trainer ein begleitender Freund sein."

"Wir sind mit der TETAKO in ganz Deutschland unterwegs", erzählte Antonijevic Mikic, die unter anderem Trainerin beim Eurokids Camp in Strasburg und Buzau sowie Trainerin beim Lehrgang der canadischen Nationalmannschaft war.

So floss in der Sporthalle reichlich Schweiß. Die kurzen Trinkpausen während des Trainings wurden fu¨r theoretische Hinweise genutzt. Immer wieder griffen die Diplom-Sportlehrerin und der Student für Sport- und Eventmanagement ein, um das Spiel der ´Teilnehmer zu verbessern bzw. bei Übungen zu korrigieren.

In der Mittagspause konnten sich alle bei einer selbstgekochten Soljanka stärken. Für die Kinder standen Computer bereit, wo sie sich virtuell beim Fußball oder an der XBOX austoben konnten.

Am Ende der Veranstaltung stand auch für den Vereinschef Peter König fest, dass es sicher nicht das letzte Mal war, so ein Event durchzuführen. Sein kleiner Verein konnte durch die gute Nachwuchsarbeit von Berndt Ludewig einen großen Mitgliederzuwachs erreichen. Die SG ESKA hat 45 Mitglieder, davon 20 Kinder. "Es können gern noch Kinder zu uns kommen und bei uns trainieren", unterstrich Ludewig.

Die SG ESKA Zerbst bedankt sich bei der Tischtennisschule und dem Landkreis Anhal-Bitterfeld fu¨r die Unterstu¨tzung bei dieser Veranstaltung.

Das Training findet jeweils mittwochs und freitags von 16.30 bis 18.30Uhr in der Sporthalle an der Fuhrstraße statt. Tischtennis-interessierte Kinder können gern vorbei kommen.

 

Bilder