Walternienburg (twa) l Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Walternienburger Burgschützen "Milvus" im Bürgerraum in Walternienburg statt. Nach der Begrüßung der gut besuchten Mitgliederversammlung berichtete der Vorsitzende Heiko Block über die umfangreiche Arbeit des Vereins im Sportjahr 2014. Zahlreiche Veranstaltungen standen zu Buche.

Nennenswerte Erfolge

Neben der regen Teilnahme an verschiedenen FITA- und 3 D-Turnieren mit durchaus nennenswerten Erfolgen, wie Landesmeister-Titeln, Landesrekorden und weiteren, berichtete Block über Veranstaltungen zur Pflege des Vereinslebens sowie des sozialen Engagements und konnte feststellen, dass die Vereinsmitglieder zu einem starken Team zusammengewachsen sind.

Highlights der sozialen ehrenamtlichen Tätigkeit des Vereins im Jahr 2014 war die Unterstützung als Standbetreuer und Kampfrichter der 25. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde in Sandersdorf-Brehna, wo zirka 1200 Sportler begrüßt werden konnten, sowie die Teilnahme mit einem Bogenstand am "Tag des Kinderkrankenhauses" am Klinikum Dessau mit zirka 400 Gästen.

Im Anschluss legte der Kassenwart des Vereins, Olaf Seelig, den Kassenbericht vor.

Bei der internen Kassenprüfung wurde seine hervorragende Tätigkeit in allen Belangen festgestellt und der Vorstand konnte für das Geschäftsjahr 2014 entlastet werden.

2014 verließen fünf Mitglieder den Verein. Gleichzeitig gab es aber acht Neuzugänge, was insgesamt als Erfolg betrachtet werden kann.

Für das Jahr 2015 sind weiterhin Turnierteilnahmen, Teilnahmen an Festumzügen, auch in historischer Gewandung sowie soziales ehrenamtliches Engagement geplant.

Außerdem soll die Zusammenarbeit mit ortsansässigen und ortsfremden Sportvereinen vertieft werden.

Die Burgschützen im Netz: www.wb-milvus.de