Leitzkau (dsa/sza) l Am vergangenen Sonntag gewann der Tabellenführer der Kegel-Kreisklasse ABI, der TuS LeitzkauIV, das Spitzenspiel gegen die SG Drosa II klar mit 1962:1857 Kegeln und verschaffte sich somit einen Vorsprung von zwei Zählern in der Tabelle.

Beide Mannschaften hatten bisher nur zwei Minuspunkte auf ihrem Konto.

Das Spiel begann spannend.Stefan Rohde und Daniil Ospovat starteten für Leitzkau. Rohde kam auf 470 Kegel und hielt Detlef König (455) auf Distanz. Ospovat spielte sehr ausgeglichen. Er erspielte sehr gute 529Kegel bei 191 Räumern, was den Tagesbestwert bedeutete. Sein Gegner Mario Bringezu kam nur auf 478 Kegel, so dass ein Vorsprung von 66 Kegeln für TuS zu Buche stand.

Brian Lippmann (469) spielte in den Vollen mit 350 Kegeln sehr gut, hatte aber mit den Räumern einige Schwierigkeiten. Sein Gegner Jens Schmidt (491) holte einige Kegel zurück.

Heiko Kaiser spielte auch sehr ausgeglichen. Er erreichte sehr gute 494 Kegel bei 156 Räumern und holte noch einmal 61 Holz zurück, da sein Gegner Thoralf Schmidt nur auf 433 Kegel kam.

Das Gesamtresultat von 1962 Kegeln bedeutete für TuS in diesem Spieljahr das beste Ergebnis.