Zerbst (sza) l "Von Beginn an hatten wir einen positiven Verlauf, der mit dem letzten Durchgang nochmals spannend wurde. Zum Schluss konnten wir aber mit einer Differenz von 102 Kegeln und 6:2 Punkten das Spiel gewinnen", freute sich die Teamleiterin der Zerbster Keglerinnen vom SKV Rot-Weiß, Rita Leps, denn ihre Spielerinnen besiegten am vergangenen Sonntag den SV Edderitz.

Die ersten drei Zerbsterinnen, Petra Leps (523), Silke Sinke (509) und Karin Leps (497) holten sicher ihre Mannschaftspunkte. Sie sorgten schon für ein Kegelplus von 184. Petra Leps erreichte das beste Resultat auf Seiten der Gastgeberinnen.

Ramona Dolch (424) unterlag zwar Petra Krauß (477), aber dafür punktete Christel Klang (522) und der Zerbster Sieg stand bereits fest. Der Punkt der Tagesbesten Annett Klobedanz (539) gegen Mandy Scherz (507) änderte an der Niederlage der Edderitzer nichts mehr.

Die Zerbsterinnen siegten klar mit 2982:2880 Kegeln. "Mit diesem Sieg haben wir unser Ziel, den dritten Platz in der Tabelle abzusichern, erreicht", freute sich Rita Leps.

Nach kurzer Pause findet der nächste Wettkampf am 1. März statt. Dann müssen die Rot-Weißen beim Tabellensechsten, dem Dessauer SV 97, nachlegen.