Zerbst/Dessau l Das Voltigierer in beachtlichen Höhen ihren Sport ausüben, ist bekannt. Aber höher geht immer.

Das dachten sich die Mitglieder der A- und M-Gruppe des Reit- und Fahrvereins "St. Laurentius" Zerbst. Vergangenen Samstagvormittag hieß es für alle Voltigierer des Vereins Training in der Sporthalle zur Jannowitzbrücke.

Nach der ersten Trainingseinheit ging es dann für beide großen Gruppen nach Dessau in die Kletterhalle. Auf diesen Nachmittag freuten sich die Sportler schon lange. Bevor es an die Wand ging, erwärmten sich alle Teilnehmer und kleine Mannschaftsspiele sorgten für die Stärkung des Teamgeistes.

Nun konnte es losgehen. Nacheinander gingen alle Voltigierer an die Kletterwand. Mit vollem Einsatz kletterten sie sich in die Höhe. Immer öfter erkannte man, dass diese Sportart anderen Kraftaufwand benötigt und den Voltis mehr und mehr die Puste raubte.

Nicht nur die Aktiven gingen an die Wand, auch die beiden Trainer ließen sich nicht lumpen und konnten sehr gut mithalten.

Für alle Voltigierer des Zerbster Reitvereins war es ein toller Nachmittag außerhalb ihrer gewohnten Reithalle.