Köthen (mme/sza) l Kürzlich fand für die Judokas des Polizeisportvereins Anhalt-Zerbst der Auftakt in der Wettkampfsaison für das Jahr 2015 in Köthen statt. An diesem Turnier nahmen in den Altersklassen (AK) der U9 bis U13 insgesamt 70 Judokas aus dem Land Sachsen-Anhalt teil. Der PSV reiste mit sieben kleinen und größeren Judokas an.

Den Anfang machte Niklas Geletzke. Er konnte bereits nach wenigen Sekunden seinen höher graduierten Gegner mit einem schönen Fußwurf auf die Matte legen und sich den ersten Platz in der Gewichtsklasse (GK) bis 37 kg sichern. Anschließend folgte der vereinsinterne Vergleich zwischen Paul Jahn und Tim Ewald in der GK bis 38 kg. Hier zeigte sich, dass Paul schon etwas länger auf der Matte steht, so dass er Tim nach einem Wurf sofort am Boden hielt, wo er sich nicht mehr befreien konnte.

Ebenfalls zu einem vereinsinteren Duell kam es in der U11 bei den Mädchen. Hier standen sich Cora Rongelraths und Pia Leser in der GK bis 36 kg gegenüber. In einem sehr spannenden und intensiv geführten Kampf hatte Pia mit einem Wurf die Nase vorn und sicherte sich somit Platz eins.

Auch Axel Jahn wurde nach einem spannenden Kampf in der GK bis 62 kg Sieger. Die Anzahl der meisten Kämpfe an diesem Tag hatte Pia Fechner. Sie ging in der AK U13 an den Start. Nach zwei sehr knapp verlorenen Kämpfen, in denen sie sich gut behauptete, blieb ihr nur der fünfte Rang.

Alle Interessierten, die sich gern im Zweikampf üben möchten, können jeweils montags ab 16.30 Uhr zum Training der Judokas in Zerbst in der Sporthalle an der Fuhrstaße bzw. freitags ab 17 Uhr zu den Judokas nach Loburg in die Sporthalle der Grundschule kommen.