Im "Kegelparadies" in Merseburg fanden die diesjährigen Landesvereinsmannschafts-Meisterschaften (LVMM) der Jugend statt. Der Kreiskeglerbund Anhalt-Bitterfeld (KKB ABI), zu dem auch die Classicteams aus dem Jerichower Land gehören, schaffte es, sich in allen vier Alterklassen für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Merseburg l Die weibliche U18-Auswahl des KKB mit Lesley Kurth vom SV Eintracht Gommern wurde relativ souveräner Landesmeister mit 1926 Kegeln vor dem Saalekreis (1879) und dem Burgenlandkreis (1873).

Auch die U18-Jungs standen zeitig als Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften fest. In dieser Altersklasse dürfen die zwei stärksten Mannschaften aus Sachsen-Anhalt zu Pfingsten nach Ludwigshafen fahren, da der KKB ABI im letzten Jahr die Bronzemedaille unter Deutschlands Besten erringen konnte.

Der Saalekreis und Anhalt-Bitterfeld hatten sich schnell abgesetzt und spielten den Titelträger unter sich aus. Mit dem letzten Wurf entschied der Loburger Dustin Busse (Gommern/521) den Wettbewerb für ABI (2006) vor dem Saalekreis (2005) und Mansfeld-Südharz (1938). Zu dieser Auswahl gehörten auch Nils-Julian Borchert vom SKV Rot-Weiß und sein ehemaliger Zerbster Teamkollege Nicola Just.

Am Sonntag spielten dann die U14-Konkurrenzen. Die U14 männlich des KKB (1832) mit Max Herrmann (Gommern) siegte mit riesigem Vorsprung vor dem Saalekreis (1662) und Mansfeld-Südharz (1544). Auf dieser Mannschaft ruhen in diesem Jahr die größten Hoffnungen Sachsen-Anhalts, aber auch die anderen Teams sind für eine Überraschung gut.

Dramatisch errungene Silbermedaille

Jennifer Bache (Zerbst) gehört wie auch die drei Leitzkauerinnen Justine Böttge, Eileen Böttge und Gina Duner zum neuen Vizelandesmeister der U14 weiblich. Diese dramatisch errungene Silbermedaille berechtigt ebenfalls zur Teilnahme an der DM, wodurch die 1688 Kegel des KKB ABI besonders wertvoll wurden. Nur zwei Kegel dahinter landeten die Burgenländer (1686).

Der Titel ging hier nach Mansfeld-Südharz (1729).

Nun geht es für den großen Spielertross des KKB am Donnerstag vor Pfingsten los zum Abenteuer Deutsche Meisterschaft auf die Zwölf-Bahnen-Anlage im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim. Die Mannschaftsbewerbe werden dort Freitag und Samstag gespielt, bevor Pfingstsonntag und -montag die Einzelentscheidungen anstehen.

Mannschaften des KKB ABI

1. U18 weiblich mit Seifert, Emily 481; Kurth, Lesley 346; Solenski, Judith 492; Niederberger, Nathalie 493 (ab 91. Wurf Kleinschmidt, Anne 114); Gesamt: 1 926.

Platzierung: 1. KKB ABI 1 926, 2. SK 1 879, 3. BLK 1 873, 4. MSH 1 831.

1. U18 männlich mit Just, Nicola 505; Pietsch, Paul 489; Walter, Tim 491; Busse, Dustin 521; Kambach, Markus; Gesamt: 2 006.

Platzierung: 1. KKB ABI 2 006, 2. SK 2 005, 3. MSH 1 938, 4. BLK 1 915.

1. U14 weiblich mit Pfeiffer, Marie-Louise 460; Bache, Jennifer 429; Holschumacher, Pia 417; Böttge, Justine 298 (ab 91. Wurf Böttge, Eileen 84); Gesamt: 1 688.

Platzierung: 1. MSH 1 729; 2. KKB ABI 1 688; 3. BLK 1 686; 4. SK 1 669.

1. U14 männlich mit Fuchs, Alexander 469; Hoppe-Gu¨rbig, Philipp 474; Rienäcker, Chris 433; Reuter, Aaron 350 (Hermann, Max 106); Gesamt: 1 832.

Platzierung: 1. KKB ABI 1 832, 2. SK 1 662; 3. MSH 1 544.

K=Saalekreis, BLK=Burgenlandkreis, MSH=Mansfeld-Südharz