Dessau (gar/sza) l In der Kreisliga Anhalt steht heute der 22. Spieltag an. Nach dem 21. Spieltag führt die SG Grün-Weiß Dessau weiterhin die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung vor der Reserve des TSV Rot-Weiß Zerbst an, wobei den Zerbstern zuletzt ein 14:1-Kantersieg gegen die Zweite der SG Waldersee/Vockerode gelang.

Weiter zurückgefallen ist der Tabellendritte, die SG Blau-Weiß Dessau, nach der 1:2-Niederlage bei der Reserve des SV Germania Roßlau. Der Rückstand der Blau-Weiß-Kicker auf Tabellenführer Grün-Weiß Dessau beträgt nun schon neun Punkte.

An dieser Konstellation dürfte sich auch nach den Spielen des Wochenendes nichts ändern, da alle drei Teams vor lösbaren Aufgaben stehen. Tabellenführer Grün-Weiß Dessau trat bereits gestern Abend beim Achten der Tabelle, der Reserve des SV Mildensee, an. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Die Reserve des TSV Rot-Weiß Zerbst gastiert morgen auf dem Dessauer Einheit-Sportplatz bei der Zweiten der ASG Vorwärts Dessau, die derzeit Rang elf in der Tabelle einnimmt. Die Kicker der SG Blau-Weiß sind heute Gastgeber für die Kicker des Tabellenletzten, SG Oranienbaum/Wörlitz II.

Neben Schlusslicht Oranienbaum/Wörlitz II wird es auch der Vorletzte der Tabelle, die Reserve der SG Abus Dessau, im Heimspiel gegen den SV Gohrau (6.) schwer haben, zum Erfolg zu kommen.

Dies trifft auch auf die FSG Vorfläming II zu, die beim heimstarken Neunten, der SG Waldersee/Vockerode II, antreten muss. Die Vorfläming-Elf will versuchen, nach dem Punktgewinn im letzten Spiel gegen Klieken II, weitere Zähler einzufahren.