"Seit 16 Jahren leisten wir Unglaubliches, für Zerbst, den Kreis, das Land und die deutschen Kegler." Mit diesen Worten begann der Vorsitzende des SKV Rot-Weiß Zerbst, Lothar Müller, am Freitag seinen Rechenschaftsbericht anlässlich der anstehenden Jahres-Mitgliederversammlung.

Zerbst l Nach einer Schweigeminute für das kürzlich verstorbene Ehrenmitglied des SKV, Otto Gerloff, berichtete der Präsident über die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Mit allen Titeln auf nationalem und internationalem Terrain und hervorragenden Platzierungen bei den Einzel-Meisterschaften hatten sich die Zerbster Spitzenkegler im abgelaufenen Sportjahr erneut ein Denkmal gesetzt. "Schade nur, dass teilweise die Anerkennung aus Kreis- und Landesverband fehlt. Wir müssen uns doch für unsere Erfolge nicht entschuldigen", meinte Müller etwas traurig.

Auch die Leistungen der zweiten und dritten Herrenmannschaft sowie die des Damenteams wurden hervorgehoben. "Auch unsere Nachwuchsarbeit hat sich stabilisiert, kann qualitativ aber noch verbessert werden. Ein Dank an unseren scheidenden Jugendwart Andreas Scherz und sein Team", blickte Müller auf die Jüngsten im Verein.

Er bemerkte aber auch, dass diese Erfolge nicht von allein eintreten: "Viele Entbehrungen in Familie und Freizeit sind nötig, um das zu erreichen. Unsere tolle vereinseigene Sportstätte ist ein echtes Aushängeschild. In allen Bereichen ist auch weiter die Unterstützung aller Mitglieder gefordert."

Zum Abschluss seiner kleinen Rede dankte er dem Gaststätten-Pächter, Eiscafé Brandt, den Vorstandsmitgliedern und Mannschaftsleitern sowie natürlich den Unterstützen, Spendern und Sponsoren.

Dass beim SKV auch finanziell alles auf sicheren Füßen steht, bewies der Bericht der Schatzmeisterin Dorlies Krebs und der Kassenprüfer. Die einstimmige Entlastung des Vorstandes war entsprechender Beleg dafür.

Nun wurden einige Vereins-Mitglieder für ihr Engagement ausgezeichnet. Rolf Braune und Olli Mittelstraß erhielten ein Präsent für ihre zuverlässige Arbeit während der Bundesliga-Spiele. Gleiches wurde Manuela Dolch für ihren Einsatz beim Jugendtraining zuteil. Mit der Ehrennadel des Landesverbandes der Kegler in Bronze wurde die Frauen-Teamchefin Rita Leps ausgezeichnet. Die Ehrennadel des Landessportbundes in Bronze bekamen Sportwart Andreas Förster und Dieter Engelhardt, Mannschaftsleiter des dritten Herrenteams. Patrick Dolch und Martin Herold sind jetzt stolze SKV-Ehrennadel-Inhaber.

Die nun folgenden Wahlen gaben laut Vereins-Vize An- dreas Dolch ein "wichtiges Zeichen der Geschlossenheit im Verein" für die Zukunft. Mit Lothar Müller (Vorsitzender), Andreas Dolch (Stellvertreter), Dorlies Krebs (Schatzmeisterin) und Andreas Förster (Sportwart) wurden die seit Jahren für die Geschicke des Vereins Verantwortlichen einstimmig wiedergewählt.

Als neuer Jugendwart, Andreas Scherz kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr, steht jetzt Patrick Dolch zur Verfügung. Auch er und die Kassenprüfer Christa Macke und Sven Palmroth erhielten alle Stimmen der anwesenden Mitglieder.

"Eine Leistung aller, des gesamten Vereins."

Zum Abschluss der Versammlung nahm sich nochmals der "alte" und neue Präsident das Wort: "Ich bin stolz auf 16-jährige Einmaligkeit mit unserem SKV. Das ist und bleibt eine Leistung aller, des gesamten Vereins."

Bilder