Zerbst l Nachdem vergangenen Freitag die Leichtathleten auf dem Schießgelände der Schützengilde Zerbst am Butterdamm ihre Runden drehten, folgten am Sonntag die Sommerbiathleten mit den vierten offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Einzelwettkampf.

59 Läufer und Läuferinnen fanden sich zum zweiten Regio-Cuplauf bei guten Laufbedingungen am Butterdamm ein. In diesem Jahr wurde in sechs Wertungsklassen um Pokale gelaufen.

Über drei Kilometer (km) der Schüler und Schülerinnen waren Mia Schwertner (TSV Rot-Weiß Zerbst) und Steven Winter von der GTS Zerbst die Schnellsten. Bei den Jugendlichen über 4,1 km gab es keinen Starter. Martina Rarek vom SV Germania Roßlau erreichte über 4,1 km der Frauen als Erste das Ziel. Auf der 6,8 km Distanz der Männer konnte Andy Baake aus Zerbst einen sicheren Start-Ziel-Sieg landen.

Bei der anschließenden Siegerehrung des 20. Barmer-Crosslaufes in den einzelnen Altersklassen gab es neben den Urkunden noch kleine Präsente des Titelsponsors.

Bei den offenen Landesmeisterschaften im Einzelwettkampf waren neben den Startern aus unserem Bundesland noch Sommerbiathleten aus Berlin, Brandenburg und Thüringen am Start. Beim Einzelwettkampf über sechs km der Damen bzw. Juniorinnen und sieben km der Herren bzw. Junioren gibt es für jeden Fehlschuss eine Zeitstrafe von 30Sekunden. Geschossen wurde je zweimal liegend bzw. stehend. Die Schießergebnisse der Sommerbiathleten der Zerbs- ter Schützengilde mit dem KK-Gewehr waren im Vergleich zum Vorjahr bedeutend besser. Landesmeisterin bei den Damen wurde Stefanie Glöckner.

In der Herrensenioren-Klasse gewann Gerald Zielinsky und Reinhard Glöckner wurde Zweiter. Ebenfalls Rang zwei belegte Marcell Kühntopp bei den Herren.

Alle Läufe im Internet unter: www.lg-gruen-weiss-zerbst.de

 

Bilder