Lübs l Kreisoberligist VfL Gehr- den landete am Samstag im Heimspiel gegen Fortuna Genthin einen klaren 4:0 (2:0)-Sieg und bleibt auf Rang drei der Tabelle.

Die Gehrdener, die ersatzgeschwächt agierten und ihre jungen Spieler Nico Kuske und Jonas Schmidt mit einsetzten, zeigten eine gute Leistung, auch wenn die Chancenverwertung trotz der vier Treffer vernachlässigt wurde. Die schnelle 2:0-Führung durch die Treffer von Felix Schunke und Stephan Lange in der zweiten und sechsten Minute spielte dem VfL in die Karten. Hinzu kam die frühe Gelb-Rote Karte für einen Fortuna-Spieler nach einem Handspiel (25.). Den Strafstoß konnte Florian Baumgart jedoch nicht verwerten.

In Hälfte zwei machten dann Schunke mit seinem zweiten Treffer per Strafstoß und Lars Günther den klaren Heimsieg perfekt (65., 81.).

"Wir haben diszipliniert gespielt und nicht so hauruck nach vorn", sagte VfL-Trainer Andreas Schunke und fügte an: "Natürlich hätten wir vor allem in der ersten Halbzeit gleich alles klar machen müssen. Die Chancenverwertung bleibt unser Manko. Aber aufgrund der schwierigen personellen Lage bin ich mit dem Ergebnis zufrieden."

Ein Bericht folgt.