Elsterwerda (mhe/sza). Mit einem neuen Mannschaftsbahnrekord auf der LieblingsAuswärtsbahn in Elsterwerda konnte die zweite Mannschaft des SKV Rot-Weiß Zerbst einen weiteren Auswärtssieg am 13. Spieltag der 3. Bundesliga Ost einfahren. Mit 5578 Kegeln überspielte die Palmroth-Truppe den bisherigen Rekord der Gastgeber um 36 Kegel.

Dabei überzeugten die Zerbster am Sonnabend durch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung mit Ergebnissen zwischen 882 und 945 Kegeln.

Bester Spieler der Zerbster war Martin Herold. Er erspielte den Tagesbestwert von 945 Kegeln. Zerbst führt die Tabelle jetzt mit 24:2 Punkten weiterhin unangefochten an. In 14 Tagen empfangen die Männer um Kapitän Sven Palmroth dann die Landeshauptstädter vom Magdeburger SV 90 in Zerbst. Auch da sollte ein Sieg durchaus machbar sein.