Petra Fricke gewinnt "Pokal der Stadt Burg"

Burg (red). Am vergangenen Wochenende fand bereits zum 18. Mal in Burg das traditionelle Männer- und Damen-Doppelturnier um die "Pokale der Stadtwerke Burg" in den Leistungsklassen A, B und C statt, an dem zahlreiche Badmintonspieler aus Sachsen-Anhalt teilnahmen. Als einzige Spielerin des TV "Gut Heil" Zerbst startete Petra Fricke mit Astrid Trautwein (Lok Staßfurt) in der Klasse B.

Für beide Doppel-Partnerinnen war dies eine Premiere, denn bisher kannten sich beide nur als Gegnerinnen und bestritten nun ihr erstes Turnier als gemeinsames Doppel. Drei Spiele mussten beide absolvieren. Nach den ersten zurückhaltenden Spielzügen fanden beide schnell in die Partie und steigerten sich von Satz zu Satz. Durch lange abwechslungsreiche Spielzüge gewannen sie am Ende gegen das junge Burger Nachwuchsdoppel verdient und sicher.

Der Siegerpokal der Stadtwerke war der Lohn. Für beide stand am Ende des Turnieres fest: Es war nicht das letzte gemeinsame Doppel, das gespielt wurde.

Heimspiele der SG finden in Wahlitz statt

Gommern (sza). Mit Beginn der Rückrunde absolvieren die C-Jugend-Kicker der SpG Gommern/Gehrden ihre Heimspiele auf der Sportanlage in Wahlitz. Sie treten in der Landesliga, Staffel III, jeweils sonntags, 10.30 Uhr, auf heimischem Geläuf an.

TSV-Oldies siegen beim "Grüning-Cup"

Gommern (sza). Die Alten Herren des TSV Rot-Weiß Zerbst konnten am vergangenen Freitag das Hallenfußball-Turnier des SV Eintracht Gommern um den "Uwe-Grü- ning-Cup" gewinnen. Bei der 17. Auflage des Turnieres zeichnete der Sponsor, Uwe Grüning, mit Heiko Seidler (Gommern) den besten Torwart und mit Karl-Peter Wanzlik (Möser/Gerwisch) den erfolgreichsten Torschützen aus. Wanzlik erzielte neun Treffer. Der VfL Gehrden schrammte knapp am dritten Platz vorbei, hatten aber mit Jan Guchewski den besten Spieler in seinen Reihen.