Zerbst (pwi). Die Ankuhner Grundschüler ermittelten in der vergangenen Woche ihre Schulmeister im Tischtennis. Elf Mädchen und Jungen der ersten bis vierten Klassen nahmen an dem Turnier teil.

Alle hatten in den vergangenen Monaten in der Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Undine Zander und unterstützt von Eckhard Hurka fleißig trainiert. Einige hatten das Tischtennisspielen erst in diesem Schuljahr begonnen, andere üben den Sport schon länger aus.

Spannende Matches

Bei der Schulmeisterschaft waren ein paar spannende Matches zu sehen. Die Punkte wurden dankenswerter Weise von Mitgliedern des Tischtennisclubs gezählt. Nachdem jeder gegen jeden gespielt hatte, standen die Sieger und Platzierten fest.

Bei den großen Jungen wurde Robin Wiese Schulmeister, womit er diesen Titel zum dritten Mal verteidigen konnte. Zweiter wurde Dario Pahl und Dritter Justin Handrich.

Bei den Erst- und Zweitklässlern gewann Bennet Wiese, vor Eric Ritschel und Mattes Herrmann.

Bei den drei teilnehmenden Mädchen gewann Miriam Schmied, vor Julia Picht und Eva-Maria Brake.

Die besten Spieler werden ihre Schule bei den Tischtennis-mini-Meisterschaften am 12. März vertreten.