Die Fußall-Freizeitmannschaft "Midnight Soccers" konnte am vergangenen Wochenende ihren Preis für den tollen zweiten Platz beim "Radeberger Cup 2010" einlösen. Der Besuch des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen Bayern München und Borussia Dortmund stand im Fokus des Wochenendes in der Bayern-Hauptstadt.

Von Nico Lehmann

München. Pünktlich um 9 Uhr stand am Sonnabend der von der Radeberger Brauerei organisierte Reisebus an der Bushaltestelle in Lübs. Mit Reiseproviant und den Tickets für das Bundesliga-Topsiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Gepäck wurden die restlichen Spieler in Zerbst aufgesammelt und die Reise nach München konnte beginnen.

Die sieben Stunden Fahrzeit nutzten die "Midnight Soccers", um die schönsten und spannendsten Momente des "Radeberger Cups 2010" Revue passieren zu lassen und über eine erneute Turnierteilnahme nachzudenken.

Nach der Ankunft gegen 16 Uhr und dem Check-In im Hostel konnten sich alle kurz erholen und ihr Stadion-Outfit anziehen. Über die zwei Karten des Gästekontingentes freuten sich besonders die beiden Dortmund-Fans Ricardo Werner und Ron Scheil. Zusammen mit 69 000 Zuschauern begann um 18.30 Uhr das bisher größte Erlebnis für die "Midnight Soccers".

Unter Flutlicht und den lauten Fangesängen der Dortmunder sahen die Soccers bereits in der ersten Spielhälfte mit drei Toren den Hochgenuss des Offensivfußballs. Neben Schnitzelbrötchen für Nils-Oliver Göres, nutzte Patrick Möbius die Halbzeit vor allem, um sich im FCB-Fanshop neu einzu-kleiden.

In der zweiten Spielhälfte gelang es den Bayernstars leider nicht, die Dortmunder vor heimischer Kulisse zu bezwingen. Das enttäuschte besonders Bastian Wiegelmann und Karsten Kosel, die vorher versuchten, mit Fangesängen ihre Bayernelf anzufeuern.

Um die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten, beschlossen die "Midnight Soccers", nachdem sie mit den öffentlichen Verkehrsmitten in München wieder am Hostel angekommen waren, bei einer Pizza und einem bayrischen Weißbier den weiteren Abend zu planen.

Auf dem Programm stand noch der Besuch der neuen Großraum-Diskothek "Klangwelt" im Zentrum von München. Bis in die frühen Morgenstunden wurde dort dann ausgiebig gefeiert.

Nach einer kurzen Nacht brachte der sympathische Busfahrer Wolfgang die "Midnight Soccers" wieder gut nach Hause und bedankte sich für die angenehmen Stunden zusammen mit den Fußballern.

Der größte Dank gebührt den Organisatoren der Radeberger Brauerei, die einen unvergesslichen Ausflug ermöglichten und den Familien, Freundinnen und Freunden, die die "Midnight Soccers" bei ihren Einsätzen begleiteten und zum Siegen anfeuerten.