Classic-Kegeln

Erst geführt, dann noch verloren

Zerbst (sza). Eine unerwartete Heimniederlage mussten die Kegel-Frauen des SKV Rot-Weiß Zerbst II am vergangenen Sonntag einstecken. Zu Gast war der Kreisliga-Gegner Lok Köthen II, der am Ende die Punkte beim 1531:1505-Kegel-Sieg entführen konnte.

Die starke Rita Leps (420, bei 286 Vollen und 134 Räumern) konnte Sabine Mocedowski (351) gleich 58 Kegel abnehmen und holte sich den Tagesbestwert. Silke Sinke traf 409 Kegel, musste jedoch vier Zähler an ihre Gegenspielerin Cornelia Engert abgeben.

Das Schlusspaar der Zerbster startete mit einem Polster von 65 Kegeln.

Doch Gudrun Zehle (343) und Ramona Dolch (333) verloren Holz um Holz. Ihre Gegenspielerinnen Carmen Lorenz (406) und Christine Naumann (361) drehten nochmals auf und entschieden das Spiel zu ihren Gunsten.

Mit einem Vorsprung von 26 Kegeln gingen der Sieg und die zwei Punkte in die Kreisstadt Köthen.