Zerbst (hol). Das Kreisranglisten-Turnier 2 im Tischtennis von Anhalt-Bitterfeld wurde am vergangenen Sonntag in Zerbst mit zehn Herren im System jeder gegen jeden gespielt. Aus der Kreisstadt Köthen reisten keine Spieler an.

Die favorisierten Nuthestädter stellten jedoch nicht den Sieger, der wurde überraschend Dirk Ackermann vom Holzweißiger SV. Der Bitterfelder war den Gastgebern seit Jahren als guter Bezirksliga-Spieler bekannt. Seine Form schwankte jedoch in letzter Zeit oft. Am Sonntag in der Turnhalle in Zerbst-Nord war Ackermann aber top und siegte mit nur einer 1:3-Niederlage gegen Dennis Puls (ESKA Zerbst).

Die TTC-Spieler Mario Noack und Wolfram Krügel errangen die nächsten Plätze. Dietmar Wollschläger blieb nur Rang sechs.

Die Besten des Kreisranglisten-Turnieres 2 fahren nun zum höchsten Turnier vom Kreisfachverband Anhalt-Bitterfeld, zum Kreisranglistenturnier 1 nach Wolfen-Nord, das am 20. März ausgetragen wird.

Endergebnis KRLT 2:

01. Dirk Ackermann Holzweißiger SV 8:1 25:6 02. Mario Noack TTC "Anhalt" Zerbst" 7:2 23:7 03. Wolfram Krügel TTC "Anhalt" Zerbst 6:321:14 04. Dennis Puls SG ESKA Zerbst 6:3 18:12 05. Ronald Schmohl TV "Gut Heil" Zerbst 6:319:15 06. Dietmar Wollschläger TTC "Anhalt" Zerbst 5:4 19:12 07. Remo Kotrba VfL Gehrden 4:5 15:17 08. Lutz Düben TTC "Anhalt" Zerbst 2:7 9:23 09. Hans Günter Piske VfB Zscherndorf 1919 1:8 6:25 10. Andreas Baumgart VfL Gehrden 0:9 3:27