Von Simone Zander

Berlin. Auch das Auswärtsspiel beim SV Semper Berlin konnten die Classic-Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst II am Sonnabend klar gewinnen und somit ihre Spitzenposition in der 3. Bundesliga Ost mit 28:2 Punkten untermauern.

Der Tagesbeste Robert Heydrich (972) und Mannschaftsleiter Sven Palmroth (873) sorgten gegen Thomas Fritze (816) und den besten Berliner, Matthias Noack (935), für eine 94-Kegel-Führung.

Diese bauten Manuel Wassersleben (886) und Sven Tränkler (916) gegen Thomas Prill (877) und den Ex-Leitzkauer Nico Gierspeck (822) auf uneinholbare 197 Zähler aus.

Auch das Zerbster Schlusspaar Udo Volkland (911) und Harald Schreiter (887) ließ gegen André Krause (874) und Wolfgang Zinow (815) keine Gegenwehr mehr zu.

So siegten die Zerbster am Ende klar mit einem Vorsprung von 306 Kegeln.