Edderitz (sza). Mit einem klaren 2568:2296-Auswärtssieg kehrten die Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst III am Sonn-abend vom SV Edderitz II zurück. Sie festigten ihre Tabellenführung in der Kreisliga.

Gerhard Friedrich (404) und Olaf Leps (390) führten die Zerbster auf die Siegerstraße. Beide nahmen Wächter (352) und A. Ernst (304) 138 Zähler ab. Gegen die starken SKV-Spieler Dieter Engelhardt (455) und Hans-Joachim Krebs (427) blieben Mahnke (386) und Schöne (383) ohne Chance. Die SKVer vergrößerten den Vorsprung auf uneinholbare 251 Kegel.

Die Partie war entschieden, auch wenn im Schlusspaar mit Mennicke (477/Tagesbester) und St. Ernst (394) die besten Akteure der Gastgeber standen. Trotzdem bauten der beste Zerbster Klaus Bräse (471) und Manfred Kueßner (421) den Vorsprung noch weiter aus, so dass der Sieg mit 272 Kegeln plus sehr hoch ausfiel. "Ein grandioser Sieg ohne Ausrutscher durch eine geschlossene Mannschaftsleistung", freute sich Andreas Scherz.