Dessau (mko). Am Sonntag reiste die FSG Steutz/Leps II zum Punktspiel der Fußball-Kreisklasse nach Dessau. Steutz/Leps wollte mit einem Sieg über Grün-Weiß III unbedingt den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Dies gelang beim 8:0 (4:0)-Erfolg sehr gut.

Auf dem Platz ging es nach kurzer Abtastphase gleich zur Sache. Nach 16 Minuten traf Schmidt per Kopfball nur die Latte. Zwei Minuten später ging Tobias Möhring bis zur Grundlinie durch und passte in den Strafraum, wo Rainer Bergt richtig stand und zum 1:0 einschoss.

Nach 23 Minuten schoss Max Syring nach schöner Vorarbeit von Dennis Düben zum 2:0 ein. Nur vier Minuten später setzte sich Syring im Mittelfeld durch und platzierte den Ball aus 16 Metern im rechten Winkel. In der 40. Minute passte Möhring den Ball zu Bergt, der ihn zum 4:0 in die rechte untere Ecke versenkte.

Die FSG machte nach der Halbzeit dort weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hat. Nach 57 Minuten gab es von der rechten Seite einen Freistoß, den Tobias Frens in den 16-Meter-Raum flankte. Der Torwart kam aus seinem Kasten, aber Syring war schneller und lupfte den Ball über den Keeper zum 5:0.

Grün-Weiß hatte keine Chance. Angriffe erstickte die Abwehr um Frens im Keim. Steutz/Leps hatte noch nicht genug vom Tore schießen. In der 70. Minute setzte sich Beelitz gegen seinen Gegenspieler durch, schob den Ball zu Syring, der nur einschieben brauchte und schon stand es 6:0.

In der 80. Minute war es dann Beelitz, der völlig ohne Bewachung an der Strafraumgrenze mit einem Flachschuss ins linke Eck auf 7:0 erhöhte. In der 87. Minute kam Grün-Weiß doch einmal vor das Tor von Christian Mazur. Ein Handspiel im 16-Meter-Raum führte zum Elfmeter, den der FSG-Keeper glänzend parierte.

Den Schlusspunkt setzte Frens, der sich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen konnte und zum 8:0 einschoss. Dank gilt dem Schiedsrichter, der die Partie sehr gut im Griff hatte.

FSG II: Mazur - Zimmermann, Torsten Frens, Hänsel, Tobias Frens, Düben, Schmidt, Möhring, Bergt, Beelitz, Syring. Einwechslung: Zahlmann für Möhring, Schayka für Düben.