Dessau (gar). Am kommenden Wochenende steht in der Fußball-Kreisoberliga und -Kreisliga der 22. Spieltag auf dem Programm. Die Spiele versprechen Einiges an Spannung. Zum einen stehen in den beiden Spielklassen echte Spitzenspiele auf dem Programm und zum anderen gibt es wichtige Duelle im Kampf um den Klassenerhalt, denn durch die Ergebnisse des vergangenen Spieltages hat sich die Situation in beiden Spielklassen zugespitzt.

Kreisoberliga

Hier muss der Tabellenführer SV Mildensee beim Vierten der Tabelle, ESV Lok Dessau, antreten. Auch wenn die "Eisenbahner" schon zehn Punkte Rückstand haben und zuletzt nicht überzeugen konnten, ist dies mit Sicherheit für die Mildenseer keine leichte Aufgabe. Auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen die Verfolger TSV Mosigkau und SC Vorfläming Nedlitz.

Die Mosigkauer empfangen die zuletzt erfolgreichen Kicker von Chemie Rodleben. Die Nedlitzer sind auf dem Eckernkamp Gastgeber für das vom Abstieg bedrohte Team aus Wörlitz.

Schlusslicht RW Zerbst II, das zuletzt personell arg gebeutelt war, empfängt das Team von BW Dessau. In der Partie FSG Steutz/Leps gegen den SV Dessau 05 II treffen zwei Teams aufeinander, die auch noch längst nicht aus dem "Schneider" sind. Schwer wird es sicherlich für Germania Roß- lau II, gegen Abus Dessau zum Erfolg zu kommen.

Kreisliga

Hier kommt es ebenfalls zu einem echten Spitzenspiel, denn der Tabellenführer Walternienburger SV empfängt den Tabellendritten SV Serno, der nur fünf Punkte hinter den Walternienburgern liegt.

In Lauerstellung liegend hoffen die Reserveteams des TSV Mosigkau und des Dessauer SV 97 auf einen weiteren Ausrutscher des Tabellenführers, wobei sie aber erst einmal ihre Spiele gewinnen müssen, was möglich erscheint. So empfangen die Mosigkauer den SV Chemie Rodleben II. Der DSV 97 II gastiert beim Vorletzten der Tabelle, GW Dessau II.

Ganz spannend geht es auch im unteren Tabellendrittel zu, denn den Elften der Tabelle, SV Mildensee II und Schlusslicht SV Gohrau, trennt derzeit nur ein ganzer Punkt.

In Gohrau kommt es dabei zu einem echten Kellerduell, wenn der Gastgeber die Reserve von Abus Dessau empfängt. Beide Mannschaften trennt in der Tabelle nur ein Punkt.

Schwere Auswärtsaufgaben stehen vor den Teams des SV Mildensee II (bei Lok Dessau II) und BW Dessau II (bei BW Klieken II).