Steutz (smo). In einem kämpferischen, aber jederzeit fairen Fußball-Kreis-oberligaspiel besiegte die FSG Steutz/Leps am Sonn-abend die zweite Mannschaft des SV Dessau 05 verdient mit 1:0 (0:0).

Von Beginn an war zu merken, dass beide Mannschaften den Sieg wollen. Es trafen zwei gleichwertige Teams aufeinander. Die ersten Chancen hatten die Dessauer, weil in der Hintermannschaft der Gastgeber noch keine Ordnung herrschte. Dann übernahm die FSG mehr die Initiative und spielte sich einige Torchancen heraus, die aber nichts einbrachten.

In diesem Spiel zeigte sich die Heimelf stark verbessert. Der Kampfgeist war da, die Fehlpässe wurden weniger, das Miteinander wurde verbessert, nur am Torabschluss haperte es.

Die Dessauer hatten auch ihre Chancen, doch der Steut-zer Torhüter Sonny Finger war nicht zu überwinden. Er gab seiner Hintermannschaft den nötigen Halt. Beim Stand von 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte wurde die FSG noch stärker. In der 65. Minute erzielte Sandy Tiepelmann mit einem straffen Flachschuss das lang ersehnte 1:0 für die Steutz/Lepser. Dieser Vorsprung hätte noch ausgebaut werden können, doch es blieb beim verdienten 1:0 bis zum Schlusspfiff.

Dieser Sieg sollte Selbstvertrauen geben. Am kommenden Sonnabend geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Mosigkau.

Das Schiedsrichter-Kollektiv unter der Leitung von Jörg Hagendorf bot eine gute Leistung.

Steutz/Leps: Finger - Kroll, Frank Moller, Rummel, Saar, Stefan Moller, Frens, Hecht, Tiepelmann, Schmidt, Schröter.

Einwechsler: Hänsel.