Dessau (asc). Am Sonntag war die Fußball-Kreisklasse-Elf von Lok Güteglück zu Gast bei der Dritten des SV Grün-Weiß Dessau und konnte mit einem knappen 1:0 (1:0)-Sieg drei Punkte einfahren.

Güterglück musste verletzungsbedingt auf mehrere Spieler verzichten, konnte aber trotzdem das Spiel mit einer schlagkräftigen Truppe bestreiten. Die erste Halbzeit gehörte vom Anteil der erspielten Möglichkeiten klar der Gäste-Elf, aber weder Daniel Dara noch Lars Neubert konnten den Ball im Tor der Dessauer versenken. Trotzdem ließ sich die Lok- Mannschaft nicht entmutigen und konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Dara in Führung gehen.

Auch nach dem Seitenwechsel veränderte sich die Spielweise beider Mannschaften nicht und so blieb es beim verdienten 1:0-Auswärtssieg für die Lok-Elf.

Güterglück hatte in der 89. Minute noch die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, aber Stefan Messerschmidt versagten die Nerven am Elfmeterpunkt.

Am Sonntag ist der ESV Lok Dessau III zu Gast in Güterglück und die Lok-Elf möchte die herbe 3:6-Klatsche aus dem Hinspiel wettmachen. Nach dem ersten Dreier in diesem Jahr verbleibt Lok Güterglück auf dem vierten Tabellenplatz und ist somit im Soll der gesetzten Ziele.

Güteglück: Harbke - Hellmann, Kaiser, Zabel, Friedrich (75. Eltz), Engelhardt, Walther, Messerschmidt, Schulschenk, Dara, Neubert.