Lübs (sza). Die Gehrdener Kreisoberliga-Kicker trennten sich am Sonnabend gegen den Burger BC II nur torlos remis. "Wir haben 90 Minuten lang das Burger Tor bestürmt, sind aber nicht zum Abschluss gekommen", äußerte ein enttäuschter VfL-Trainer Heinrich Schöbel. Dabei hatten die Platzherren ganz viele Chancen. "Die Burger standen sehr gut in der Abwehr und haben uns auflaufen lassen. Das haben sie gut gemacht. Bei uns war es schon Unvermögen. So haben wir zwei wertvolle Punkte verschenkt. Mir haben wichtige Spieler wie Maik Böttge und Lars Günther gefehlt. Dazu musste Marcel Schöbel ins Tor, da Sebastian Götze verletzt ist. Marcel fehlte uns auf dem Feld", so der Trainer abschließend.