Biederitz. Mit einem klaren 9:1-Erfolg besiegten die Verbandsliga-Tischtennisspieler des TTC "Anhalt" Zerbst am vergangenen Sonnabend ihre Gegner aus Biederitz. Während Christian Steudtner auf Seiten der Anhalter für Kai Lehmann aufschlug, mussten die Ehlestädter gleich drei Stammkräfte ersetzen.

Bereits nach den drei Eingangsdoppeln waren die Weichen klar in Richtung eines Zerbster Sieges gestellt. Im oberen Paarkreuz teilten sich zunächst die Punkte, wobei Sunday Kinnouezai problemlos Wegner bezwang, Michael Lucas hingegen das Nachsehen gegen die polnische Neuverpflichtung Jurkiewicz hatte. Nachdem Stefan Graßhoff, im Duell der Abwehrer, einen hart umkämpften Sieg gegen Kühne einfuhr, folgten Denis Hasdorf, Carsten Heyer und Christian Steudtner mit jeweils glatten 3:0-Erfolgen.

Mit diesem, nicht mehr einzuholenden Vorsprung im Rücken, oblag es Kinnouezai mit seinem zweiten Einzelsieg des Tages gegen Jurkiewicz, den berühmten Sack nach nur eineinhalb Stunden Spielzeit zuzumachen.

Vor dem letzten Spieltag in der höchsten Liga Sachsen-Anhalts ergibt sich aus Zerbster Sicht folgende Konstellation. Die Nuthestädter belegen derzeit mit 16:26 Punkten den zehnten Tabellenplatz, welcher gleichzeitig den Abstieg in die Landesliga Dessau bedeuten würde. Ebenfalls mit 16:26 Punkten, jedoch einem besseren Spielverhältnis, rangiert die SG "Aufbau" Schwerz auf Tabellenrang neun, welcher zur Teilnahme an den Relegationsspielen zum Verbleib in der Verbandsliga berechtigt.

Der Kontrahent aus dem Saalekreis, der in der Rückrunde schon einige Überraschungen bereithielt, misst sich an diesem Wochenende auswärts mit dem Tabellenersten, Schwarz-Weiß Bismark. Für die Anhalter, die auf die Schützenhilfe der Altmärker hoffen, gilt es, mindestens einen Punkt mehr als Schwerz zu erkämpfen, um den neunten Tabellenplatz noch zu erreichen.

Als Gegner begrüßt der TTC am morgigen Sonnabend seine Gegner aus Blankenburg, von der dort ansässigen SG Stahl. Der bereits feststehende Absteiger aus dem Harz, welcher in jüngster Vergangenheit einen Achtungserfolg (8:8) beim PTSV Halle erzielte, wird alles daran setzen, den Schwerzern Schützenhilfe zu leisten, um nicht mit ihnen zusammen, als Kontrahenten im Folgejahr, in die Landesliga Halle absteigen zu müssen.

Zur Unterstützung auf einen erhofften Doppelpunkterfolg lädt das Team alle Fans und Tischtennis-Interessierten recht herzlich in die Turnhalle der "Astrid-Lindgren-Grundschule" am Amtsmühlenweg ein. Der erste Aufschlag erfolgt um 16 Uhr.

Biederitz: Jurkiewicz 1; Wegner; Kühne; Lück; Behtke; Hocke.

Zerbst: Kinnouezai 2,5; Lucas 0,5; Hasdorf 1,5; Graßhoff 1,5; Heyer 1,5; Steudtner 1,5.