Lübs (sza). Für den Fußball-Kreisoberligisten des Jerichower Landes, VfL Gehrden, steht heute um 15 Uhr ein Auswärtsspiel an. Die Kicker um Trainer Heinrich Schöbel müssen beim Schlusslicht SV Eintracht Gommern II antreten. Nach der 1:5-Packung in der Vorwoche bei Germania Güsen steht für die VfL-Kicker Wiedergutmachung an.

Trainer Schöbel muss heute auf seinen Kapitän Chris Rehse und seinen Stürmer Stephan Lange verzichten. Rehse hatte sich in der Vorwoche doch schwerer verletzt und Lange muss arbeiten. Sonst kann der Trainer eine schlagkräftige Truppe aufbieten. "Wir haben in Güsen in der Abwehr ganz schlecht ausgesehen. Sonst war das Spiel von den Chancen her ausgeglichen. Wir haben nur hinten zu viel zugelassen", meinte Schöbel zur Vorwoche.

Heute soll und muss ein Sieg her, um den Anschluss an die Medaillenränge nicht zu verlieren. "Wir wollen schon einen vorderen Platz anvisieren", meinte der Trainer. "Alle anderen Mannschaften werden auch noch Punkte lassen. Wir wollen heute gewinnen. Gegen Gommern II haben wir uns immer schwer getan. Für uns steht auch noch das Spiel in Parey an", so der Coach vorausschauend. Parey (3. Platz) hat nur drei Punkte Vorsprung vor dem VfL Gehrden. Dafür hat der VfL auch noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Ein Medaillenrang ist also auf alle Fälle noch machbar. Die Partie kommt heute auf dem Sportplatz "Am Volkshaus" in Gommern zur Austragung.