Köthen (dsa/sza). Beim Abschluss-Turnier der Kegel-Kreisoberliga Damen am vergangenen Sonntag in Köthen belegte TuS Leitzkau den dritten Platz.

Da die SG Drosa den Aufstieg schon sicher in der Tasche hatte, spielte sie dieses Mal etwas lockerer auf. Sie gab somit einigen Spielerinnen den Vortritt, die sonst in der Serie nicht so zum Einsatz kommen konnten.

Blau-Weiß Dessau nutzte die sich bietende Chance und erreichte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den ersten Platz. Mit 2212 Kegeln siegten die Blau-Weißen vor Drosa (2205), Leitzkau (2180) und Union Sandersdorf ( 2044).

Somit hat sich am Tabellenstand nichts geändert. Die SG Drosa nimmt ihr Aufstiegsrecht in die Landesklasse war.

Für Leitzkau spielte Bärbel Bartonitz mit 412 Kegeln das beste Ergebnis. Dies war gleichzeitig das zweitbeste Ergebnis des Turnieres. Tagesbeste war die Drosaerin N. Kretschmar mit 450 Kegeln.

Auch Jessika Berg (391), Monika Ölze (384) und Gisela Berg (373) können mit ihren Ergebnissen zufrieden sein.