Loburg (sza). Fußball-Kreisoberligist SV Blau-Weiß Loburg gelang am Sonntag beim Tabellendritten, SV Parey, fast eine Überraschung. Die Blau-Weißen mussten sich nur knapp mit 2:3 (1:1) geschlagen geben.

Auf dem holprigen Platz bestimmte Parey die Anfangsphase der Begegnung und kam durch Pecher etwas glücklich zur 1:0-Führung (17.). Danach kam Loburg besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen. Kurz vor der Pause verwandelte Frank Meyer einen umstrittenen Elfmeter sicher zum 1:1-Ausgleich (44.).

Nach der Pause verflachte das Spiel immer mehr. Highlights blieben die beiden Fernschuss-Tore von Vogel zur 3:1-Führung (57., 78.). Der Loburger Kapitän Markus Kowalewski konnte in der Nachspielzeit nur noch für Ergebniskosmetik sorgen.

Das Schiedsrichter-Kollektiv bot vor 89 Zuschauern eine gute Leistung.