Lübs. Der VfL Gehrden II besiegte am Sonnabend den Tabellendritten der Fußball-Kreisliga Süd JL, Traktor Schermen mit 2:1 (2:1).

In der ersten Hälfte hatte die Heimelf, die sich mit Spielern der ersten Mannschaft verstärken konnte, da deren Spiel gegen Nedlitz/Ziepel ausfiel, mehr Spielanteile und erarbeitete sich sehr viele Möglichkeiten. Ein Freistoß von Florian Pietschner krachte an die Latte. Danny Milas konnte dann einen Konter in der 13. Minute zum 1:0 abschließen.

Auch die Gäste hatten Möglichkeiten, doch sie konnten den sehr guten Schlussmann des VfL, Dennis Bodmann, nicht überwinden.

In der 22. Minute versenkte ausgerechnet der kleinste Gehrdener Spieler, Jan Guschewski, einen Kopfball zum 2:0 in die Maschen. Gleich im Gegenzug tauchte ein Schermener allein vor Bodmann auf, doch er schoss zehn Meter am Gehäuse vorbei. In der 24. Minute rettete der Gäste-Keeper vor Florian Baumgart. In der 34. Minute konnte die VfL-Abwehr nicht energisch genug klären und Schermen verkürzte auf 1:2.

Es gab noch mehrere Chancen für beide Teams, aber es blieb beim 2:1 zum Pausentee.

In Abschnitt zwei wurden die Gäste stärker. Sie hatten mehr Spielanteile, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. Auch der VfL hätte mit einigen guten Kontern noch Tore erzielen müssen, doch es blieb beim letztlich knappen, aber nicht unverdienten Gehrdener Sieg.

"Wir hätten in Hälfte eins schon klarer führen müssen. Doch am Ende zählt nur der Sieg. Unser Saisonziel waren 15 Punkte. Wir haben nun schon 23 Punkte geholt und wollen nun versuchen, den achten Tabellenplatz bis zum Saisonende zu halten", äußerte Trainer Andreas Schunke.