Roßlau. Bei frühlingshaften Temperaturen konnten sich die Organisatoren des fünften Spitzbergwaldlaufes am vergangenen Freitag über das Erscheinen von 68 laufbegeisterten Starternund Starterinnen freuen.

Die gut markierte Strecke mit Crosslauf-Charakter wurde in drei verschiedenenStreckenlängen in Angriff genommen. Dabei musste der Spitzberg mit seinen 35 Metern Höhenunterschied ein-, zwei- oder dreimal erlaufen werden.

Über 2,8 Kilometer (km) siegten Lara Gensch (12:56min) und Arthur Puls (12:36min) aus Zerbst.

Bei den Frauen konnte sich Martina Rarek (Germania Roßlau, 26:11 Minuten, min)gegen Anne Handrich (TSV Rot-Weiß Zerbst, 27:16min) und Susanka Berg (TuS Leitzkau, 30:08min) über5,6km durchsetzen.

Mario Raugust (TuS Leitzkau, 33:12min ) bestätigte mit seinem Sieg über 8,4km die gute Form der vergangenen Wochen.Auf den folgenden Plätzen landeten mit Norman Bergmann(33:50 min) und Uwe Scherz (34:56min) ebenso zwei Zerbster Läufer.

Die Laufgruppe der SV Germania 08 Roßlau bedankt sich für die Nutzung des Waldschulheimes am Spitzberg und bei allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.Der nächste Lauf in der Regio-Cup-Serieist der Leitzkauer Schlossparklauf, der am Mittwoch, 11.Mai, durch den TuS Leitzkau ausgetragen wird.

Alle Ergebnisse sind im links stehenden Kasten "Namen & Zahlen" einsehbar.