Güterglück. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des SV Lok Güterglück im Januar sollte Alfred Klippstein bereits mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB) in Gold ausgezeichnet werden. Doch die Bearbeitungszeit zog sich beim LSB zulange hin, so dass der Verein vom Kreissportbund Anhalt-Bitterfeld (KSB) Hilfe erhielt und Klippstein bei der Jubiläumsveranstaltung im Januar mit der Ehrenurkunde des Präsidiums des KSB ausgezeichnet werden konnte.

Nun wurde die "Gold-Ehrung" am Sonntag nachgeholt. Und dies geschah vor einer schönen Kulisse. Anlässlich des Maifeiertages richtete Lok Güterglück ein Fußball-Turnier für Hobbymannschaften aus, wo Klippstein als Schiedsrichter fungierte. In einer kleinen Pause überraschten der Vereinsvorsitzende Oswald Engelhardt und sein Vize, Roland Hippe, den zu Ehrenden. Eigens dafür angereist war auch der Vizepräsident des KSB, Wolfgang König, der die Goldene Ehrennadel samt Urkunde überreichte und Klippstein noch "viele gute Jahre im Sport" wünschte.

Engelhardt lobte nochmals das "unermüdliche Engagement" des Gründungsmitglieds seines Vereins und wünschte ebenso "viele weitere schöne Jahre und noch viel Spaß beim Fußball." Die zahlreich anwesenden Sportler spendeten viel Beifall. Mit einem lauten "Sport frei" beendeten Klippstein und die Fußballer die Ehrungszeremonie.