Zerbst (hfr). Am Freitag-abend empfingen die Alten Herren des TSV Rot-Weiß Zerbst die Elf vom CFC Germania Köthen. Die Gastgeber gewannen mit 8:3 (4:3).

Beide Mannschaften bevorzugten die Offensive. Gleich der erste Angriff des CFC landete am Außennetz des TSV-Gehäuses. Beim Gegenangriff kam Holger Rommel in Ballbesitz und erzielte die 1:0-Führung (3.). Die Heimelf machte weiter Druck. Nach gelungenem Grundliniendurchbruch von Enrico Ritterbusch nutzte Jürgen Lucas dessen präzise Eingabe zum 2:0. Weitere gute Chancen wurden vergeben. Die Gäste bemühten sich um den Anschlusstreffer. Nach sehenswerter Aktion lenkte TSV-Torwart André Müller den Ball im letzten Moment an den Pfosten (15.).

Tobias Grune konnte nach Vorarbeit von René Friedrich auf 3:0 erhöhen (17.). Fünf Minuten später verkürzten die Gäste mit einem unhaltbaren Schuss aus 20 Metern Entfernung auf 1:3. Kurze Zeit später stellte Friedrich mit einem klasse Heber den alten Abstand zum 4:1 wieder her.

Im Gefühl des sicheren Vorsprungs schlichen sich Fehler ein. Dies nutzten die Köthener und verkürzten auf 2:4 (31.) und 3:4 (34.).

Gleich nach dem Wechsel musste Müller mit einer Glanzparade aufwarten, um seine Elf vor dem Ausgleich zu bewahren. Der eingewechselte Gerald Grelle brachte eine gefühlvolle Flanke zum freistehenden Friedrich, der sofort volley abdrückte und das 5:3 erzielte (46.).

Die Gäste ließen nicht locker und kamen zu vier hochkarätigen Möglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 61. Minute sah Friedrich, dass der CFC-Keeper zu weit von seinem Tor entfernt stand und drückte ab. Er versenkte die Kugel aus 35 Metern zum 6:3.

In der Schussphase sorgte Roland Schulze, nach guter Vorarbeit von Friedrich, für das 7:3 (66.). Nach sehenswerter Kombination kam erneut Schulze in Ballbesitz und überwand den CFC-Torwart zum 8:3-Endstand.

So konnten die Rot-Weißen nach einer sehenswerten und fairen Partie den Platz als Sieger verlassen. Morgen reisen sie zum Derby nach Dobritz.

Zerbst: Müller - Konietzka (35. Bratke), Leue, Ritterbusch, Wadenbach (35. Gensch), Liensdorf, Friedrich, Grune, Rommel, Schulze, Lucas (35. Grelle).