Kürzlich fand die Endrunde des Verbandspokals im Tischtennis von Sachsen- Anhalt statt. Die Turnier- klassen A und C wurden beim SV Serum Bernburg ausgetragen. Das Verbandsliga-Team des TTC "Anhalt" Zerbst nahm in der Turnierklasse A mit Michael Lucas, Kai Lehmann, Denis Hasdorf und Stefan Graßhoff teil und eroberte sich den dritten Rang.

Bernburg.Unter der Leitung des Sportwarts vom KV Salzland, Uwe Richardt (TTV Bernburg) und dem Oberschiedsrichter René Richter (SG Aufbau Schwerz) konnten die Wettkämpfe pünktlich um 10 Uhr beginnen. Nach einem reibungslosen Turnierverlauf mit vielen spannenden und gutklassigen Begegnungen war das Turnier um 18.30 Uhr beendet. Die besten drei Teams jeder Turnierklasse erhielten einen Pokal und allen Mannschaften wurden Ehrenurkunden überreicht.

Alle qualifizierten Mannschaften nahmen den Kampf um die Landespokale des TTVSA auf. In der Turnierklasse A waren dies vom Spielbezirk Halle der Freyburger TTV und die SG Aufbau Schwerz, vom Spielbezirk Magdeburg TuS Schwarz-Weiß Bismark und der SV Chemie Mieste sowie vom Spielbezirk Dessau der TTC "Anhalt" Zerbst und der Gastgeber SV Serum Bernburg.

Mit einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung durch Maik Hoffmann, Thomas Schumann und Yüksel Dogan sicherte sich Aufbau Schwerz den Siegerpokal, vor den Freyburgern, die mit Christian Holz, Mario Knobloch und Torben Veit ins Rennen gingen. Den dritten Platz erreichte der TTC Anhalt Zerbst vor den Gastgebern aus Bernburg. Bester Turnierspieler war Christian Holz (Freyburger TTV) mit 6:1 Punkten, vor den Schwerzern Maik Hoffmann (6:2) und Thomas Schumann (5:1).

In der Turnierklasse C spielten die besten Kreisvertreter des Landesverbandes ihren Titelträger aus. Hier setzte sich der Meister des Bördekreises, der SSV Blau-Gelb Eichenbarleben-Ochtmersleben, durch. Den zweiten Platz sicherte sich der SV Eintracht Gommern mit Enrico Heise, Michael Wohlfahrt, Dominic Schulze und Toralf Kurth. Auch hier schafften es die Bernburger nur zum vierten Rang, hinter dem SV Aufbau Sangerhausen.

Die Pokalsieger Aufbau Schwerz (A) und Blau-Gelb Eichenbarleben (C) werden Sachsen-Anhalt vom 2. bis 5. Juni bei den Deutschen Pokalmeis- terschaften in Brühl vertreten. Auch die Zweitplatzierten, Freyburg und Gommern, hatten ihr Interesse an dieser Veranstaltung bekundet und würden sich über eine Einladung freuen.

EndstandVerbandspokal: TurnierklasseA (Verbands- und Landesligen)

1.Aufbau Schwerz 5:0 20:668:30 (Hoffmann/Schumann/Dogan)

2.Freyburger TTV 4:116:755:38 (Holz/Knobloch/Veit)

3.TTC Anhalt Zerbst 3:216:1258:50 (Lucas/Lehmann/Hasdorf/Graßhoff)

4.Serum Bernburg 2:312:1350:50 (Blume/Knauff/Reps/Kirschner)

5.Chemie Mieste1:46:1733:59 (Warnstedt/Beier/Melzer/Hönemann)

6.TuS SW Bismark0:55:2029:66 (Müller/Haupt/Weiß)

TurnierklasseC (Kreisebene)

1.SSV Eichenbarleben 5:020:565:32 (Kaukorat/Tschirschnitz/Ottomann)

2.Eintracht Gommern4:116:958:37 (Heise/Wohlfahrt/Kurth)

3.Aufbau Sangerhausen 3:215:1158:47 (Milde/Müller/Heise)

4.Serum Bernburg2:310:1446:48 (Appel/Rambaum/Rehwinkel/Marks/Seitz/Franke)

5.Mahlwinkel 1:4 14:1657:60 (Reinke/Woost/Leisenberg/Beneke)

6.LSG 67 Ostrau0:50:200:60 (Berndt/Neuholz/Knopf/Matthies)