Bitterfeld (hgü). Die Leichtathletinnen vom TSV Rot-Weiß Zerbst, Lara Gensch (W13) und Christina Schulze (W16), beteiligten sich am vergangenen Mittwoch an einem kleinen, aber mit viel Liebe durchgeführten Werfertag im Bitterfelder Stadion Süd. Unter den Werfern aus fünf Städten herrschte eine gute Atmosphäre, welche die beiden Mädchen zu ansprechenden Leistungen beflügelte.

In der ersten Disziplin, dem Kugelstoßen, konnte Lara das drei Kilogramm (kg) schwere Gerät 7,90 Meter (m) weit stoßen. Sie gewann mit fast einem Meter Vorsprung vor der Zweitplatzierten ihrer Altersklasse. Christina stieß die Vier-kg- Kugel auf gute 7,63 m und siegte ebenfalls.

Beim Speerwerfen wurde es noch besser. Lara warf den 400 Gramm (g) Speer auf 23,74 m. Auch das war der deutliche Sieg, diesmal mit persönlicher Bestleistung.

Christina hatte die Gelegenheit, sich mit einigen Frauen zu vergleichen, die gleichzeitig mit ihr den 600 g schweren Speer möglichst weit werfen wollten.

Am Ende wurde es recht knapp. Christina warf 27,40 m weit. Damit war sie Gesamtbeste und konnte sich ebenfalls über eine persönliche Bestleistung freuen.