Staßfurt. Die Zerbster TTC-Spieler sicherten sich am Wochenende mit einem tollen Auftritt in Staßfurt den Ver- bandsliga-Verbleib. In der Relegation bezwangen sie am Sonnabend den SV Eintracht Diesdorf (Landesliga Magdeburg) mit 9:0. Gegen den TTC Halle (LL Dessau) wurde es weitaus schwieriger. Fünf Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Hier sicherte das Entscheidungsdoppel Cars- ten Heyer/Sunday Kinnouezai den knappen 9:7-Sieg. Die Zerbster schlossen den Sonn-abend als Tabellenführer mit 4:0 Punkten ab. Dabei freuten sich die Lucas & Co. besonders über die Unterstützung der Verbandsliga-Handballer des HSV Zerbst, die nach ihrem Punktspiel in Staßfurt für Heimspiel-Atmosphäre sorgten.

Ein Remis musste gestern gegen den Gastgeber, TTC "Glück-Auf" Staßfurt (LL Dessau) her, um den Relegationsplatz sicher zu haben. Die Zerbster spielten eindrucksvoll und legten los wie die Feuerwehr. Nach den Doppeln führten sie 3:0. Auch die Einzelspiele wurden bis zum 8:0 souverän gewonnen. Kay Schulze musste dann seinen Punkt im fünften Satz an Wetschke abgeben, ehe Kinnouezai das 9:1 perfekt machte.

Im vierten Anlauf konnten die Rot-Weißen den Verbleib in der höchsten Liga Sachsen-Anhalts sichern. Das erste Mal überhaupt ist es dem TTC gelungen, den Klassenerhalt in dieser Liga zu sichern. Dies verdient Anerkennung und Res-pekt. "Ich bin sehr zufrieden. Wir haben uns den Klassenerhalt auch wirklich verdient", äußerte Teamkapitän Michael Lucas.

Volksstimme berichtet noch ausführlich.