Steutz.Im Fußball-Kreis- oberliga-Punktspiel besiegte die FSG Steutz/Leps am Sonnabend die Grün-Weißen aus Wörlitz klar mit 6:1 (2:0).

Von Beginn an machten die Steutz/Lepser viel Druck und spielten sich viele Tormöglichkeiten heraus. Nur der Abschluss blieb mangelhaft. Die Gäste aus Wörlitz hielten dagegen und kamen auch durch ihren schnellen Mittelstürmer zu einigen brenzligen Situationen vor dem Steutzer Tor, doch die gute Hintermannschaft hielt an diesem Tag, bis auf ein paar Ausnahmen auf der linken Seite, ihr Tor sauber.

Es dauerte bis zur 15. Minute, als Christian Schmidt nach einer Ecke von René Wolf am höchsten sprang und zum 1:0 einköpfte. Als Sandy Tiepelmann in der 42. Minute das 2:0 erzielte, schien die FSG auf der Siegerstraße zu sein.

In der zweiten Hälfte wurde die Heimelf stärker und kam in der 56. Minute, wiederum durch Tiepelmann, zum 3:0. Die Gäste hatten in der Folge wenig entgegen zu setzen und beschränkten sich nur auf einige Konter. Nach guter Vorarbeit durch Tiepelmann erhöhte Tim Schröter in der 75. Minute auf 4:0. Die 76. Minute brachte für Wörlitz das Ehrentor zum 1:4. Bereits eine Minute später erhöhte wiederum Tiepelmann auf 5:1. In der 85. Minute leis- tete Stefan Moller gute Vorarbeit und Sebastian Hecht erzielte das 6:1. In der 90. Minute erhielten die Parkstädter noch einen Strafstoß zugesprochen, den Sonny Finger in großer Manier halten konnte.

Das Schiedsrichter-Kollektiv unter der Leitung von T. Burg bot eine gute Leistung.

Steutz/Leps:Finger - Kroll, Beelitz, Rummel, Schmidt, Frank Moller, Frens, Wolf, Tiepelmann, Lierka, Schröter. Einwechsler: Hecht, Stefan Moller.