Quedlinburg (pge). Etwa 1 000 Kinder und Erwachsene machten sich bei herrlich sonnigem Wetter am vergangenen Sonntag auf, um am 32. Quedlinburger Waldlauf teilzunehmen. Dies war der sechste Wertungslauf des Gänsefurther Läufercups.

Fünf Nachwuchsläufer des TSV Rot-Weiß Zerbst begaben sich auf die weite Strecke, um an dieser Veranstaltung, die Volksfestcharakter trug, teilzunehmen. Der Jüngste war Jason Brandt. Er nahm am Schnupperlauf über 800 Meter (m) in der Altersklasse (AK) 8 und jünger teil. Seine Schwester Julia Brandt startete in der AK W10. Sie lief die 2,4 Kilometer (km) in 11:11 Minuten (min) und erreichte Platz sechs.

Auch Antonia Hellige (W12) und Lara Gensch (W13) liefen die 2,4 km. Antonia kam bei den Schülerin- nen B (12/13) nach 9:42 min als Erste ins Ziel. Dafür erhielt sie nicht nur eine Urkunde, sondern als AK-Sieger auch einen Pokal. Lara Gensch erlief sich in der AK W13 Platz fünf in 10:36 min.

Christina Schulze hatte es da schon etwas schwieriger. Für ihre AK wJB (16) waren 5,6 km ausgeschrieben. Irrtümlicherweise wurde sie unterwegs von einem Ordner falsch geleitet. Ehe es bemerkt wurde, war ihre Strecke schon zirka 1,5 km länger. Nach 34:13 min kam sie dann ins Ziel, was noch für Platz elf ihrer AK reichte.