Zerbst. Der Mannschaftskreismeister im Tischtennis im Landkreis Anhalt-Bitterfeld wird durch Hin- und Rückspiel zwischen den Siegern der beiden Kreisligastaffeln ermittelt.

Zunächst empfing die vierte Mannschaft des TTC "Anhalt" Zerbst den Sieger der Südstaffel, die erste Garnitur der SG Jeßnitz.

Der TTC trat mit Jürgen Löwigt, Daniel Lucas, Achim Lucas, Lutz Düben und Detlef Lohse in Bestbesetzung an. Für die SG Jeßnitz spielten Sportfreundin Gebauer, Teichmann, Schmelzer und Kubisch.

In allen vorangegangenen Titelrunden in Anhalt-Bitterfeld waren stets die Sieger der Nordstaffel am Ende auch Kreismeister. Der TTC hoffte also darauf, diese Serie fortsetzen zu können.

In den beiden Eingangsdoppeln gab es nach dem ersten Satz bei den TTCern ein leichtes Stirnrunzeln, denn sowohl Lowigt/D. Lucas, als auch Düben/Lohse mussten ihre Sätze 9:11 bzw. 8:11 abgeben. Im weiteren Spielverlauf gewannen Löwigt/D. Lucas letztlich mit 3:1.Düben/Lohse unterlagen aber nach fünf Sätzen mit 2:3.

Die TTC-Spieler waren von den Leistungen der SG-Spieler einwenig überrascht.Doch danach folgten in den Einzeln drei 3:0-Erfolge für den TTC.

In den folgenden Ansetzungen ging es knapper zu. Lohse und Löwigt siegten jeweils 3:1.D. Lucas und Düben konnten erst nach dem Entscheidungssatz den Sieg für sich verbuchen.So stand nach dem Gleichgewicht in den Doppeln am Ende noch ein hoher 8:1-Erfolg zu Buche.

Mit diesem klaren Erfolg waren die Türen zum Titelgewinn für die vierte Mannschaft vom TTCmehr als weit geöffnet.

Das Rückspiel fand am vergangenen Dienstag statt.Auch hier ließen die Spieler um Kapitän Detlef Lohse nichts anbrennen und gewannen klar mit 8:2. Nur ein Doppel und ein Einzel wurden abgegeben.

Somit wurde der TTC Anhalt Zerbst zum dritten Mal Kreismeister von Anhalt-Bitterfeld.