Zerbst (hfr). Bei regnerischem Fußballwetter hatten die Oldies des TSV Rot-Weiß Zerbst am vergangenen Freitagabend die Elf der SG Dobritz/Garitz zum Rückspiel zu Gast. Die Rot-Weißen konnten ihrer klaren Favoritenrolle mit einem 7:2 (5:0)-Erfolg gerecht werden.

Bereits in der 5. Minute eröffnete René Friedrich mit einem direkt verwandelten Freistoß den Torreigen zum 1:0. Weitere Chancen durch Friedrich, Roland Schulze und Jörg Dieckmann blieben ungenutzt. Feldspieler Michael Dieckmann machte seine Sache im Tor der Rot-Weißen gut. Im Mittelfeld war mit Marcel Szegda ein bekanntes Gesicht zu sehen. In der 14. Minute erhöhte Friedrich auf 2:0. Kurz darauf wurde Jörg Dieckmann von Schulze herrlich freigespielt. Er bedankte sich mit dem 3:0.

Die SG gab sich nie auf. Immer wieder versuchten Schumann und Reinsdorf Ordnung in das Spiel der Gäste zu bringen. In der 26. Minute schlug Szegda nach gekonntem Sololauf eine präzise Flanke zum freistehenden Friedrich, der zum 4:0 vollendete. Immer wieder stand SG-Torhüter Kilz im Fokus und verhinderte mit gekonnten Paraden einen höheren Rückstand. Den 5:0-Halbzeitstand besorgte erneut Friedrich, nach sehenswerter Vorarbeit von Jürgen Lucas (32.).

Kurz vor der Halbzeit konnte sich TSV-Torwart Dieckmann auszeichnen und den Ehrentreffer der Gäste verhindern.

Nach dem Wechsel ließen die Einheimischen etwas nach. So musste Dieckmann sein ganzes Können zeigen, um einen platzierten Schuss aus der äußers- ten Ecke zu holen (38.). Ganzer, der erst knapp scheiterte, schloss einen gut vorgetragenen Konter zum 1:5 ab (44.).

Hartmut Konietzka setzte sich auf der linken Seite erfolgreich durch. Seine Flanke nutzte Lucas zum 6:1. Engelhardt stellte mit herrlicher Bogenlampe den 2:6-Anschluss her. Als Thomas Liensdorf im Strafraum unfair vom Ball getrennt wurde, hielt Kilz den Foulstrafstoß. Kurz vor Ultimo blieb er gegen Friedrich, der das 7:2 markierte, chancenlos. Nach dem Spiel wurde noch gemeinsam gegrillt.

Zerbst: Michael Dieckmann - Bratke, Leue, Wadenbach, Lucas, Liensdorf, Konietzka, Szegda, Lucas, Gensch, Schulze, Friedrich, Jörg Dieckmann.