Dessau (hgü). Mit mehr als 300 Aktiven aus 22 Vereinen hatte die dritte Auflage der Leichtathletik-Anhaltmeis- terschaft im "Paul Greifzu- Stadion" Dessau 2011 vergangene Woche einen würdigen Rahmen gefunden.

Sieben junge Sportler des TSV Rot-Weiß vertraten die Stadt Zerbst recht erfolgreich und konnten mit neun Podest-Platzierungen, darunter fünf Titeln, die Heimreise antreten.

Die erfolgreichste Starterin war wieder einmal Antonia Puls (W 8), die mit den Titeln im 50 m-Lauf mit 8,22 Sekunden (sec) und im Weitsprung mit 3,61 m zugleich neue Meeting-Rekorde markierte und beim Ballwurf mit 22,25 m Vizemeisterin wurde.

Christina Schulze (WJB/ W 16) war mit zwei Titeln, im Speerwerfen mit guten 27,90 m und im Lauf über die Anhaltmeile (1 624 m) und einem dritten Platz im Kugelstoßen nach 7,95 m ebenfalls zufrieden. Den fünften Titel holte Brit Albert (W 9) im Ballwurf mit 20,71 m.

Julia Brandt (W 10) steuerte zwei dritte Plätze, im Schlagballwerfen mit 27 m und im 600 m-Lauf nach 2:13,29 Minuten (min), zum Erfolg bei.

Überzeugt hat auch die erst siebenjährige Cassandra Bergmann in ihrem ersten Wettkampf. Sie sprang 2,82 m im Weitsprung und wurde in der stark besetzten Altersklasse (AK) 8 "nur" Neunte.

Hätte der Veranstalter sie nach der Meldung in ihrer AK eingeordnet, wäre auch sie Anhaltmeisterin geworden. Die Beste der AK "unter 8" sprang 2,48 m.

Im 600 m-Lauf wurde sie wieder "nur" Vierte nach 2:26,53 min. Hier fehlte ihr die nötige Erfahrung im Kampf um einen Podestplatz.

Weitere gute Ergebnisse der Zerbster: Brit Albert (W9) 50 m: 9,11 sec = Platz 7, 600 m : 2:24,9 min = Platz 6, Weitsprung 2,88 m = Platz 11.

Arthur Puls (M12) Weitsprung: 3,92 m = Platz 7.

Sara Albert schied nach Verletzung bei 1,20 m im Hochsprung, auf Platz 7 liegend, aus.