Sotschi - DOSB-Leistungssportdirektor Bernhard Schwank erwartet einen harten Wettstreit um die vorderen Plätze des Medaillenspiegels bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

"Das werden ganz spannende Spiele, weil es in der Weltspitze sehr eng zugeht", sagte der stellvertretende Chef de Mission am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Das deutsche Team mit 152 Athleten sei gut vorbereitet auf die am 7. Februar beginnenden Sotschi-Spiele. "In den knapp zwei Wochen nach der Nominierung ist der Feinschliff erfolgt. Und wir haben zuletzt gute Erfolge erzielt", sagte Schwank. "Da kann man erwarten, dass das Team bei Olympia gute Leistungen zeigt."