Vom Punktelieferanten zum unbequemen Gegner : Nach ihrem beeindruckenden Olympia-Auftakt wird die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft endlich wieder ernstgenommen. " Das ist das beste deutsche Team, gegen das ich je gespielt habe. Die werden hier anderen Mannschaften noch richtig Probleme bereiten ", sagte Schweden-Stürmer Daniel Alfredsson nach dem mühsamen 2 : 0-Sieg des Titelverteidigers. Aus dem Team, das sich bei der WM im vergangenen Jahr in Bern als Vorletzter blamierte, ist eine Equipe geworden, die selbst gegen den Olympiasieger mithalten kann.

" Wir sind dran ", befand Franz Reindl, der Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes. Gegen die in der Weltrangliste auf Platz drei geführten schwedischen Superstars, die mit 18 Spielern aus der Nordamerikanischen Profiliga NHL antraten, fehlten Krupps Cracks nur Millimeter zum " Wunder von Vancouver ". " Wir waren auf Augenhöhe. Wenn wir das 1 : 0 machen, geht es anders aus ", betonte Christian Ehrhoff, der ebenso wie Jochen Hecht bei einer 5 : 3-Überzahlsituation im zweiten Drittel die Querlatte traf.

Deutschland bot erstmals in seiner Eishockey-Geschichte die erste Reihe mit sechs Profis aus der besten Liga der Welt auf. " Wir können alle stolz darauf sein, dass immer mehr Deutsche den Sprung in die NHL schaffen ", betonte Sturm.