Vorhang auf für den ersten Showdown der schnellen Ski-Ladies : Mit der Abfahrt geht der Zweikampf zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn um die olympische Vorherrschaft in den alpinen Damen-Wettbewerben in die erste Runde. Das deutsche Covergirl kann seine Olympia-Premiere nicht mehr erwarten, die Doppel-Weltmeisterin aus Minnesota klagt trotz Schmerzmittel und Quarkwickel über " pochende Schmerzen " im rechten Bein. Als nach drei wetterbedingten Trainingsabsagen am Montag endlich ein Testlauf auf " Franz’s Downhill " gefahren werden konnte, war erst einmal keine der beiden Rivalinnen besonders glücklich.

Der in den Vortagen weiche Schnee war hartgefroren und machte die Fahrt zu einer ruppigen Angelegenheit. " Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt. Ich war doch überrascht, wie unruhig es war ", gestand Riesch nach der Probefahrt. " Aber man muss es nehmen, wie es kommt. Und wenn man schon einmal runter ist, kann man sich besser darauf einstellen. " Favoritin Vonn stellt sich seit ihrer Schuhrandprellung aus der Olympia-Vorbereitung auf Schmerzen ein. " Ich bin noch nie auf einer so holprigen Piste gefahren. Das ist wahrscheinlich die schlimmste Strecke für mein Schienbein ", sagte die 25-Jährige, " aber ich werde meine Zähne zusammenbeißen müssen und mich durchkämpfen und hoffentlich trotzdem am Ende oben stehen. " Im verkürzten Training lag sie vorn – Verletzung hin oder her.