Halle. Sieben Teams waren in der Brandberghalle am Start, spielten über jeweils zehn Minuten eine einfache Punktrunde jeder gegen jeden aus.

Der Club startete mit einem 2:0-Sieg über Lok Leipzig und ließ mit einem 3:2 über den VfL Halle 96 gleich den zweiten Dreier folgen. Beim 1:1 gegen Qualifikant Blau-Weiß Brachstedt, den Tabellenelften der Landesliga Süd, war dann allerdings Sand im Getriebe.

Ebenfalls 1:1 endete das wieder einmal hektische Derby gegen den ewigen Rivalen Hallescher FC, der zu diesem Zeitpunkt allerdings schon keine Chancen mehr auf den Turniersieg besaß. Bis wenige Sekunden vor Schluss führten die Magdeburger durch ein Tor von Christian Beck mit 1:0, doch dann glich Nik-las Brandt doch noch aus. 40 Sekunden vor dem Ende war Florian Beil nach einem Foul mit einer Zwei-Minuten-Strafe belegt worden. Mit drei Feldspielern gelang es nicht, den knappen Vorsprung über die Runden zu bringen.

Nach einem 3:0 über die U 23 des VfL Bochum und einem weiteren 1:1 gegen den überraschend starken BSV Halle-Ammendorf war der FCM im letzten Spiel ausgerechnet auf Schützenhilfe des HFC angewiesen. Und die kam tatsächlich. Mit einem 3:1 über Bochum machten die Saalestädter den Club zum Turniersieger.

"Die Jungs haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Wir hatten uns zwar am Sonnabend schon einmal kurz in der Halle getroffen, ohne aber dabei hart zu trainieren. Insofern war es ein Start aus dem ,Kalten\' heraus", bilanzierte Co-Trainer Danny König. Chefcoach Andreas Petersen verfolgte das Geschehen von der Tribüne aus und meinte: "Das mache ich ja immer so, weil man von oben einfach besser sieht. Bis auf die Partie gegen Brachstedt hat mir gefallen, was die Jungs gezeigt haben." Und was macht sein eingeklemmter Ischiasnerv? Petersen: "Es wird langsam besser. Ich hoffe, am 13. Januar zum Trainingsstart auf dem Platz stehen zu können."

Endstand: 1. FCM 12 Punkte, 11:5 Tore, 2. BSV Halle-Ammendorf 10/8:5, 3. VfL Bochum II 10/9:8, 4. HFC 8/9:10, 5. VfL Halle 7/8:9, 6. BW Brachstedt 6/6:8, 7. Lok Leipzig 4/7:13

FCM: Dersewski, Tischer, Handke (1), Beck (5), Butzen, Beil (2), Lange, Schröter (2), Bremer, Viteritti (1)