Magdeburg. Nach sechswöchtiger Winterpause startet Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg am Montag in die Rückserie. Beim Trainingsauftakt ist dann auch Testkandidat Christoph Siefkes (22) von Bayer Leverkusens U 23 dabei.

Der Club hat mittlerweile seine Zurückhaltung aufgegeben und will mit Macht den Sieben-Punkte-Abstand auf Spitzenreiter TSG Neustrelitz aufholen. "Diesem Ziel wird alles untergeordnet", bekräftigte Trainer Andreas Petersen, der die verschiedenen Hallenturniere als "sekundär" bezeichnete: "Die nimmt man gerne mit und freut sich, wenn wie am vergangenen Montag in Halle sogar der Turniersieg herausspringt oder wenn man einen Christian Beck spielen sieht, den man für einen Hallenkick sogar nachts wecken könnte. Aber oberste Priorität hat die Regionalliga, wo wir natürlich an die Erfolge der Hinrunde anknüpfen wollen", ergänzte der FCM-Coach, der nach eigener Aussage die Pro- bleme mit seinem eingeklemmten Ischiasnerv (Volksstimme berichtete) so weit im Griff hat, dass er das Training leiten kann.

Wer allerdings in Magdeburg geglaubt hat, dass Neustrelitz hinsichtlich des Höhenflugs "kalte Füße" bekommen und eventuell sogar auf einen Aufstieg verzichten könnte, befindet sich auf dem Holzweg. Ganz im Gegenteil. Präsident Hauke Runge kündigte im "kicker" sogar weitere Verstärkungen an. Erster Neuzugang ist der gebürtige Hamburger Kevin Weidlich (24). Weitere sollen folgen. Beim Trainingsstart am Montag werden sieben (!) Probespieler erwartet. Und erstmalig wird Anfang Februar auch ein Winter-Trainingslager in der Türkei (Side) bezogen.