Halberstadt l Für Fußball-Regionalligist Germania Halberstadt steht am Sonnabend ab 13 Uhr das zweite Testspiel im Rahmen der Rückrundenvorbereitung auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Willi Kronhardt gastiert beim FSV Barleben. "Wir treffen auf einen Gegner, der auf dem eigenen Kunstrasenplatz etwas versuchen wird. Sie werden nicht Harakiri, sondern aus einer geordneten Reihe spielen. Es ist sicherlich keine schlechte Truppe", blickt Kronhardt voraus.

Die Partie beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga, der auch noch im Landespokal vertreten ist, wird nahtlos in den Trainingsablauf integriert. "Wir werden heute richtig anziehen und morgen früh vor dem Spiel noch einen draufpacken", sagte der Germania-Trainer gestern. In den letzten Tagen wurde im Freizeit- und Sportzentrum Halberstadt (FSZ) vor allem im Oberkörperbereich gearbeitet. Aus personeller Sicht werden Ali Mostowfi, Sven Seitz und Emmanuel Krontiris höchstwahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen. Dafür winkt den aufgerückten A-Jugendlichen Einsatzzeit.

Ein gezieltes Training absolvieren momentan die drei Torhüter bei der Germania. Bis zum Vorbereitungsende werden sie von Christian Schweichler betreut. Der 35-Jährige war in den vergangenen Jahren unter anderem für die Nationalmannschaft des Libanon, in Saudi-Arabien und im Sudan tätig. "Die Jungs freuen sich über die qualitativ hochwertige Trainingsarbeit", lobt Kronhardt.