Fußball l Halberstadt (cme). In 27 Tagen startet Germania Halberstadt in die zweite Saisonhälfte. Bis dahin ist konzentriertes Arbeiten angesagt. "Wir trainieren immer zweimal am Tag. Die einzige Ausnahme ist der Donnerstag", blickt Willi Kronhardt auf die morgen beginnende vierte Vorbereitungswoche hinaus.

Seine Vorstellungen setzen die Spieler bisher gut um. "Ich will, dass die Jungs langsam ins Rollen kommen", hofft Kronhardt. Als Fixpunkt der kommenden Woche gilt das dritte Testspiel gegen die Reserve des VfL Wolfsburg. Der Anpfiff beim Tabellenführer der Regionalliga Nord erfolgt am Sonnabend um 14 Uhr.

Während die Vorbereitungspartien der Germania allesamt am Sonnabend über die Bühne gehen, wurden die ersten sechs Pflichtspiele jeweils sonntags um 13.30 Uhr angesetzt. Für die Vorharzer kein ungewohnter Spieltermin.

Bereits in der Vorrunde wurden zwölf von 16 Partien zu diesem Zeitpunkt angepfiffen. Zum Rückrundenauftakt reisen die Halberstädter zu Viktoria Berlin, eine Woche später kommt der 1. FC Magdeburg zum Derby.

Ansetzungen:


  • 23. Februar: Viktoria Berlin (A/13.30 Uhr)

  • 2. März: 1. FC Magdeburg (H/13.30 Uhr)

  • 9. März: Hertha BSC II (A/13.30 Uhr)

  • 16. März: SV Babelsberg ( (H/13.30 Uhr)

  • 23. März: 1. FC Lok Leipzig (A/13.30 Uhr)

  • 30. März: VfB Auerbach (H/13.30 Uhr)